Der Ablauf eines Resilienztrainings

Vorgespräch & Auftragsklärung

 

Am Beginn eines Trainings steht für mich stets die konsequente und umfangreiche Auftragsklärung meiner Kunden. Als Dienstleister ist es mein Anspruch, Ihre Bedürfnisse zu verstehen und sie in der Folge zu erfüllen. Dazu gehören für mich folgende Aspekte: Zielgruppe, Themenstellung, Ziele und Zeitrahmen. Sobald die Stoßrichtung klar ist lege ich Ihnen ein individuell zusammengestelltes Angebot. 

Konzeption

Für die Konzeption meiner Trainings bediene ich mich wissensbasierter Inhalte die ich zielgruppengemäß pädagogisch aufbereite. Dabei verwende ich ein breites Spektrum an Recherchematerialien und systemischer, pädagogischer und betriebswirtschaftlicher Methoden.

Umsetzung

Ich wende - je nach Thema und Zielgruppe - multimodale Trainingsdesigns an, die einen tiefgreifenden Erkenntnis- und Lernprozess in Gang bringen. Handlungsbasierte Trainingsmethoden, sowohl im Seminarraum als auch in freier Natur, unterstützen diesen Prozess und sind der erste Schritt zu einer wirkungsvollen Transferierung der erlernten Kompetenzen in den Arbeitsalltag. 

Evaluierung

 

Gemeinsam mit Ihnen ziehe ich Bilanz über die absolvierten Trainingseinheiten und wir evaluieren, inwieweit die gesetzten Ziele erreicht oder übertroffen wurden und welche Schritte als Draufgabe folgen können. 

Transfergestaltung

 

Die Umsetzung des Gelernten in Alltags- und Berufspraxis hängt essentiell davon ab, in welchem Ausmaß die Teilnehmenden offen für Veränderung sind und aktiv daran arbeiten und inwieweit dafür Unterstützung gegeben ist. Gerne stehe ich als Coach zur Verfügung um Trainingsinhalte zu vertiefen und gegebenenfalls in Einzelsettings auf individuelle Bedürfnisse einzugehen. Damit es langfristig wirkt!